Der Komponist 08.01.2020

Philip Mancarella begleitet MIRA auf der kompositorischen Seite bereits seit 2011. In diesem Video geht er im Detail auf die Eigenheiten und Besonderheiten in Bezug auf die Akustik und das Komponieren für MIRA 8_was bleibt näher ein.

In engem Austausch mit Julia Riera schaffen sie gemeinsam Tanzperformances, deren Soundqualitäten als Spiegel der besonderen Eigenschaften des Veranstaltungsort nachempfunden sind. Die Komposition ist sowohl auf die Atmosphäre der jeweiligen Bühnen abgestimmt ist, als auch auf die TänzerInnen selbst. Sie werden durch die Musik in ihrer Performance – sei es in ihrer Ausdrucksstärke und Emotionen je nach Moment und Stimmung von ihr getragen oder herausgefordert.

Mancarella verfolgt mit seinen Kompositionen die Essenzen und die Eigenheiten der Örtlichkeiten herauszufiltern und in eigene elektronische Landschaften zu transformieren.